UEFA Euro 2020

EURO 2020: Die Teamquartiere stehen fest

Deutsche Nationalmannschaft zieht es nach Herzogenaurach

EURO 2020: Die Teamquartiere stehen fest

Die Adidas Arena

Die Adidas Arena "World of Sports" steht als Teamquartier der deutschen Nationalmannschaft fest. picture alliance

Der DFB gab bereits im vergangenen Sommer bekannt, dass die Wahl für das EM-Quartier auf Herzogenaurach gefallen ist, die fränkische Kleinstadt vor den Toren Nürnbergs, die rund 200 Kilometer vom EM-Stadion in München und weniger als eine halbe Stunde vom Nürnberger Flughafen entfernt ist und somit ein ideales Basislager darstellt. Auf dem Areal, das unter anderem ein 4.000 Zuschauer fassendes Stadion bereithält, bereitete sich während der Weltmeisterschaft 2006 bereits Argentinien auf seine Spiele vor.

Auch Frankreich bleibt in der Heimat - Portugal zieht es nach Ungarn

Deutschlands EM-Auftaktgegner Frankreich wird sein Quartier im seit 1988 bestehenden Leistungszentrum Clairefontaine im Wald von Rambouillet eine gute Autostunde südwestlich von Paris entfernt aufschlagen, wo auf einem Areal von 62 Hektar unter anderem neun Fußballplätze zur Verfügung stehen.

Portugal, zweiter Gruppengegner der DFB-Elf, wird dagegen fern der Heimat in Ungarns Hauptstadt Budapest untergebracht sein, wo das Team zwei seiner drei Gruppenspiele zu bestreiten hat. Der dritte Gruppengegner der deutschen Mannschaft wird erst in den Playoff-Spielen im März ermittelt.

Die Basisquartiere der EM-Teilnehmer im Überblick

Belgien: Tubize, Belgien

Dänemark: Helsingor, Dänemark

Deutschland: Herzogenaurach, Deutschland

England: Burton upon Trent, England

Finnland: Repino, St. Petersburg, Russland

Frankreich: Clairefontaine-en-Yvelines, Frankreich

Italien: Coverciano, Florenz, Italien

Kroatien: St. Andrews, Schottland

Niederlande: Zeist, Niederlande

Österreich: Seefeld, Österreich

Polen: Portmarnock, County Dublin, Republik Irland

Portugal: Budapest, Ungarn

Russland: Novogorsk, Moskau, Russland

Schweden: Maynooth, County Kildare, Republik Irland

Schweiz: Rom, Italien

Spanien: Las Rozas de Madrid, Madrid, Spanien

Tschechische Republik: Currie, Edinburgh, Schottland

Markus Juchem

Die Sponsoren der UEFA EURO 2020