UEFA Euro 2020

Die UEFA EURO 2020 in Zahlen

Die UEFA EURO 2020 in Zahlen

England stand nach 55 Jahren mal wieder in einem großen Finale

England stand nach 55 Jahren mal wieder in einem großen Finale The FA via Getty Images Powered by UEFA

1 Federico Chiesa trat mit seinem Tor für Italien im Achtelfinale gegen Österreich in die Fußstapfen seines Vaters Enrico, der ebenfalls bei einer EURO getroffen hatte. Sie sind das einzige Vater-Sohn-Paar, dem dieses Kunststück gelang.

2 England ist die erste Mannschaft, die bei einer EURO mit nur zwei Toren Gruppensieger wurde. Weder die Three Lions noch Italien haben in der Gruppenphase ein Tor hinnehmen müssen. Nur vier Teams hatten das zuvor geschafft.

3 Die Schweiz hat in ihrer EURO-Geschichte bislang drei K.-o.-Spiele absolviert. Alle sind erst im Elfmeterschießen entschieden worden. Die Nati hat zuvor bei einem Endrunden-Spiel bei der EURO noch nie drei Tore erzielt. Diesmal gelang ihnen das sogar gleich zweimal (gegen die Türkei und Frankreich).

4 Beim Viertelfinal-Sieg über die Ukraine haben die Engländer erst zum zweiten Mal bei einem großen Turnier in einem K.-o.-Spiel vier Tore geschossen. Das erste Mal gelang ihn das im Finale der WM 1966 gegen Deutschland.

5 England ist die erste Mannschaft, die in den ersten fünf Spielen einer EURO ohne Gegentor blieb. Spanien ist das erste Team, das in zwei Endrundenspielen in Folge fünfmal traf - mit dem 5:0 gegen die Slowakei egalisierten sie den Rekord für den höchsten Sieg bei einer EURO-Endrunde.

7 Schottland hat bei EURO-Endrunden insgesamt acht Punkte in den Gruppenspielen geholt. Sieben davon holten die Bravehearts am 18. Juni (drei 1992 und 1996, einen 2021).

8 Das 5:3 der Spanier gegen Kroatien war das Spiel mit den zweitmeisten Toren bei EURO-Endrunden überhaupt. Es war das erste, in dem es acht verschiedene Torschützen gab. Portugal baute seine perfekte Bilanz aus und hat nun bei acht Endrunden achtmal die Gruppenphase überstanden.

9 Patrik Schick ist der neunte Spieler in der Geschichte der EURO, dem in einer Endrunde fünf Tore gelangen. England gewann im neunten Anlauf zum ersten Mal das erste Gruppenspiel bei einer Endrunde (5U, 3 N).

11 Auch wenn sie das Viertelfinale erreicht haben, bleibt es dabei: Die Ukraine hat in bislang elf Spielen bei EURO-Endrunden immer mindestens ein Tor kassiert. Deutschland hat beim 0:1 gegen Frankreich im elften Auftaktspiel zu einer Gruppenphase zum ersten Mal verloren (5S, 5U).

13 Spanien hat mit 13 Toren bei der EURO 2020 einen eigenen neuen Rekord aufgestellt. Bei den Endrunden 2008 und 2012 hatten sie 12 Tore erzielt. Beide EUROs haben die Iberer am Ende gewonnen.

14 Cristiano Ronaldo hat in diesem Sommer zwei weitere EURO-Rekorde gebrochen. Der Portugiese ist der erste Spieler, der an fünf Endrunden in Folge teilnahm und bei allen getroffen hat. Mit 14 Toren bei EURO-Endrunden ist er nun auch in dieser Statistik alleiniger Rekordhalter. Die Polen bestritten beim 2:3 gegen Schweden ihr 14. Spiel bei einer Endrunde. Zum ersten Mal erzielten sie dabei zwei Tore in einem Spiel.

15 Das 2:1 gegen Belgien im Viertelfinale war der 15. Sieg der Italiener in einem EURO-Spiel in Folge, einschließlich Qualifikation. Das ist Rekord für diesen Wettbewerb. Mit dem Sieg gegen Spanien im Halbfinale im Elfmeterschießen endete diese Serie, da die Partie als Unentschieden gewertet wird.

16 Ihren Treffer zum 2:1 gegen Deutschland beim 2:2 am 3. Spieltag erzielten die Ungarn nur 16 Sekunden nach dem Ausgleich der DFB-Elf und dem folgenden Wiederanpfiff.

17 Der Pole Kacper Kozlowski (17 Jahre und 246 Tage) ist der jüngste Spieler, der je bei einer EURO-Endrunde zum Einsatz kam. Erst sechs Tage zuvor hatte Jude Bellingham diesen Rekord gebrochen. Der Engländer hält dennoch eine Bestmarke. Er ist mit 18 Jahren und 4 Tagen der jüngste Spieler, der je in einem K.-o.-Spiel einer Endrunde zum Einsatz kam. Diese Marke wechselte bei dieser Endrunde gleich dreimal. Zunächst hatten der Deutsche Jamal Musiala und der Spanier Pedri den Rekord von Wayne Rooney gebrochen.

18 Am 23. Juni sind in vier Spielen 18 Tore gefallen: die meisten an einem einzigen Tag in der EURO-Geschichte. Nur fünf Tage später wurde der Torrekord für K.-o.-Spiele an einem Tag gebrochen: mit 14 Toren in zwei Spielen.

22 Beim 2:2 gegen Portugal hat Karim Benzema erstmals für Frankreich getroffen, ohne dass die Franzosen gewonnen haben. Bei allen 22 Spielen zuvor haben Les Bleus in diesen Fällen immer gewonnen.

23 Callum McGregors Tor gegen Kroatien war das erste der Schotten bei einem großen Turnier, seit Craig Burley bei der Weltmeisterschaft 1998 beim 1:1-Remis gegen Norwegen erfolgreich war – vor 23 Jahren.

24 Die Tschechische Republik (die Tschechoslowakei inbegriffen) hat bei Endrunden jeden ihrer 24 Elfmeter verwandelt (Elfmeterschießen inbegriffen), nachdem sie den ersten 1960 verschossen hatten.

25 Harry Kanes letzte 25 Tore für England schoss er allesamt in Pflichtspielen.

29 Dänemark gewann am 26. Juni im Achtelfinale mit 4:0 gegen Wales. Es war ihr erster Erfolg in der K.-o.-Phase seit dem Finalsieg gegen Deutschland 1992 – exakt vor 29 Jahren. Sie sind zudem das erste Team, das sich für ein Halbfinale qualifizieren konnte, nachdem sie die ersten beiden Gruppenspiele verloren hatten.

32 Dank des Sieges im Viertelfinale gegen Belgien stellte Italien neue nationale Rekorde auf: 32 Partien ungeschlagen und 13 Länderspielsiege in Folge – die letzte Pleite war gegen Portugal im September 2018. Nach dem Finalsieg stehen sie jetzt bei 34 Partien ohne Niederlage.

34 Frankreich hat keines der 34 Spiele verloren, wenn Antoine Griezmann zu den Torschützen zählte (30S, 4U).

36 Italiens Giorgio Chiellini ist der älteste Kapitän einer siegreichen EURO-Nation aller Zeiten (36 Jahre und 331 Tage). Leonardo Bonucci war mit 34 Jahren und 71 Tagen der älteste Torschütze in einem Finale.

37 Nordmazedoniens Goran Pandev (37 Jahre und 321 Tage) avancierte zum zweitältesten Torschützen in der Geschichte von EURO-Endrunden nach dem damals 38 Jahre alten Österreicher Ivica Vastic.

53 Italien hat zum zweiten Mal die EM gewonnen, musste darauf aber 53 Jahre lang warten. Dies ist die längste Durststrecke zwischen zwei Titeln.

55 Englands Sieg gegen Deutschland im Achtelfinale war der erste K.-o.-Erfolg ohne die Hilfe von Elfmeterschießen seit dem Sieg im Spiel um Platz drei gegen die Sowjetunion 1968 – vor 53 Jahren. Zudem erreichten sie erstmals seit dem WM-Triumph 1966, also vor 55 Jahren, wieder das Finale eines großen Turniers.

61 Die Achtelfinal-Pleite gegen die Schweiz war das erste Mal, dass Frankreich in einem EURO-K.-o.-Spiel drei Gegentreffer hinnehmen musste, seit dem allerersten Spiel einer Endrunde vor 61 Jahren (4:5 gegen Jugoslawien 1960)

82 Emil Forsbergs Tor nach 82 Sekunden für Schweden gegen Polen war das zweitschnellste in der Geschichte von EURO-Endrunden Dänemarks Yussuf Poulsen hatte zuvor mit seinem Tor nach 99 Sekunden gegen Belgien ebenfalls Platz zwei erreicht. Englands Luke Shaw markierte das schnellste Tor in einem EM-Finale, als er nach 116 Sekunden zum 1:0 gegen Italien traf.

83 Die Schweiz hatte seit der Weltmeisterschaft 1938 keinen einzigen Sieg in der K.-o.-Phase eines großen Turniers feiern können – der Achtelfinal-Erfolg gegen Frankreich im Elfmeterschießen beendete eine 83-jährige Wartezeit.

109 Nach seinen beiden Toren gegen Frankreich am 3. Spieltag steht Cristiano Ronaldo bei 109 Länderspieltoren für Portugal, womit er den Weltrekord des Iraners Ali Daei egalisierte.

142 Es wurden bei diesem Turnier 142 Tore erzielt – die meisten aller Zeiten bei einer EURO-Endrunde. Auch der Durchschnitt von 2,78 Toren pro Spiel ist ein neuer Rekord.

800 Der erste Treffer von Haris Seferovic für die Schweiz gegen Frankreich im Achtelfinale war das 800. Tor in der EURO-Geschichte. Der Österreicher Michael Gregoritsch hatte das 700. Tor markiert, der Niederländer Georginio Wijnaldum das 750. – beide gegen Nordmazedonien in der Gruppenphase.

UEFA.com

Die Sponsoren der UEFA EURO 2020