UEFA Euro 2020

EURO 2020: Zehn Regeln, die ihr kennen solltet

EURO 2020: Zehn Regeln, die ihr kennen solltet

Das Objekt der Begierde

Das Objekt der Begierde UEFA.com

Die Basics der UEFA EURO 2020 sind klar: 24 Teams spielen in sechs Gruppen, 16 davon kommen in die K.o.-Runde. Für einen Sieg gibt es drei Punkte ... usw., usw...

Das offizielle Regelwerk besteht aus stolzen 19.000 Worten und erstreckt sich über 64 Seiten - wir haben für euch zehn Regeln ausgesucht, von denen Ihr vielleicht noch nie gehört habt.

1. Der Pokal

Der Henri Delaunay-Pokal, der offizielle Pokal der UEFA EURO, wird dem siegreichen Team nach dem Schlusspfiff des Endspiels überreicht. Die Trophäe bleibt aber im Besitz der UEFA, nach der Siegesfeier erhält der frischgebackene Europameister eine perfekte Kopie des Pokals (die das Land des EURO-Siegers nur mit schriftlicher Genehmigung der UEFA verlassen darf).

Die siegreiche Mannschaft erhält zudem 40 Goldmedaillen - und der unterlegene Finalist 40 Silbermedaillen - die an Spieler und Teammitarbeiter verteilt werden dürfen. Jede Mannschaft, die an der Endrunde teilnimmt, bekommt außerdem noch eine Erinnerungstafel.

2. Elfmeter-Drama

Sollten zwei Mannschaften vor ihrem direkten Duell im letzten Gruppenspiel punkt- und torgleich sein und sich dann unentschieden trennen, wird ihre Platzierung in der Gruppe durch ein Elfmeterschießen entschieden.

Sollten zwei oder mehrere Teams, die sich am letzten Spieltag der Gruppenphase nicht gegenüberstehen, am Ende punktgleich sein, werden verschiedene Kriterien zur Entscheidungsfindung herangezogen. Zunächst wird das direkte Duell betrachtet, ehe die Vergleiche in der Gruppe zählen, an erster Stelle die Tordifferenz. Details dazu gibt es im Artikel 20.01.

Artikel 21.03 erklärt, wie die vier besten Gruppendritten ins Achtelfinale einziehen.

3. Noch einmal

Sollte ein Spiel nicht stattfinden können oder vor dem Schlusspfiff abgebrochen werden, muss es am nächsten Tag nachgeholt oder fortgesetzt werden, wenn möglich im selben Stadion. Ein abgebrochenes Spiel wird ab der Minute fortgesetzt, in der es unterbrochen wurde (mit dem aktuell gültigen Zwischenstand). Es ist den Teams erlaubt, für die Neuauflage oder Fortsetzung des Spiels eine neue Aufstellung zu wählen, mit folgenden Ausnahmen:

  • Spieler, die für das ursprüngliche Spiel gesperrt waren oder im abgebrochenen Spiel vom Platz gestellt oder ausgewechselt wurden, dürfen nicht teilnehmen.
  • Ein Team, das im abgebrochenen Spiel einen oder mehrere Platzverweise kassiert hat, muss die Partie mit zehn oder weniger Spielern beenden.*
  • Die Mannschaften dürfen nur noch so viele Auswechslungen vornehmen, wie sie es zum Zeitpunkt des Spielabbruchs gedurft hätten.
  • Gelbe Karten aus dem abgebrochenen Spiel behalten ihre Gültigkeit.

* Wenn eine Mannschaft nur noch weniger als sieben Spieler hat, wird das Spiel nicht ausgetragen oder abgebrochen.

4. Zusätzliche Spieler und Auswechslungen

Eine 6. Auswechslung ist inzwischen möglich

Eine 6. Auswechslung ist inzwischen möglich Getty Images Powered by UEFA

Aufgrund des Risikos, wegen eines möglichen COVID-19-Tests und daraus folgender Quarantäne nicht genügend verfügbare Spieler zu haben, wurden die Kader auf 26 Spieler erweitert. Allerdings sind weiterhin nur maximal 23 Spieler pro Partie spielberechtigt.

In den regulären 90 Minuten sind fünf Auswechslungen möglich, in einer Verlängerung darf dann ein sechster Spieler getauscht werden.

5. Zeitrahmen

Beide Teams müssen 75 Minuten vor dem Anstoß im Stadion sein, zu diesem Zeitpunkt müssen auch die Aufstellungen an die Schiedsrichter weiter gereicht werden. Die Nationalhymnen vor dem Spiel sind auf maximal 90 Sekunden begrenzt.

6. Pass nicht vergessen

Die Spieler müssen zu jeder Partie ihren Personalausweis mitbringen, damit ihre Identität zweifelsfrei bestätigt werden kann. Die Regel 46.02 besagt: "Jeder Spieler, der an diesem Turnier teilnimmt, muss in Besitz eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses des Landes sein, für das er gemeldet wurde. Dieser Ausweis muss ein Lichtbild sowie das genaue Geburtsdatum enthalten, sonst ist ihm die Teilnahme am Turnier zu verweigern."

7. Zahlensalat

Nur Rückennummern zwischen 1 und 26 sind erlaubt. Die Nummer 1 muss dabei an einen Torhüter vergeben werden, die anderen 25 Nummern kann der Verband nach Lust und Laune vergeben. Die Regel 56.02 besagt, dass jedes Team ein Extra-Torhütertrikot (ohne Nummer und Namen) bereithalten muss, falls sich im Verlauf der Partie ein Feldspieler zwischen die Pfosten stellen muss.

8. Kein Gedrängel auf der Bank

Jede Mannschaft hat auf der Bank Platz für 18 Teammitglieder: 12 Spieler und sechs Mitarbeiter, darunter ein Mannschaftsarzt. Außerdem erhalten beide Mannschaften noch Plätze für fünf technische Mitarbeiter. Die Sitze werden mit Abstand platziert, deshalb wird es auch hinter der eigentlichen Bank Sitzplätze geben. Zudem erhält jedes Team zusätzliche Sitzplätze in der näheren Umgebung, allerdings getrennt von der Öffentlichkeit.

9. Medien-Pflichten

Ein "Super-Flash-Interview" vom Finale der UEFA Nations League

Ein "Super-Flash-Interview" vom Finale der UEFA Nations League UEFA via Sportsfile

Der Job eines Spielers ist mit dem Schlusspfiff noch lange nicht erledigt. Ein Spieler jedes Teams sowie die beiden Cheftrainer müssen unmittelbar nach dem Match der übertragenden TV-Station oder ihrem übertragenden TV-Heimatsender Rede und Antwort stehen (auch bekannt als 'Super-Flash-Interview').

Laut Regelwerk müssen 15 Minuten nach dem Spiel der Trainer und "mindestens vier Schlüsselspieler" sowie der offizielle 'Spieler des Spiels' allen TV- und Radio-Rechtehaltern zur Verfügung stehen.

Die Cheftrainer müssen danach zur offiziellen Pressekonferenz, die 20 Minuten nach dem Schlusspfiff startet. Zudem wird es eine "Remote-Mixed-Zone" geben. Eine ansonsten übliche Mixed Zone, wo die Spieler auf dem Weg von der Kabine zum Teambus mit den Journalisten sprechen, wird nicht organisiert.

10. Wie ist der offizielle Name?

Der offizielle Name dieses Turniers lautet: "Endrunde der UEFA-Fußball-Europameisterschaft 2018-20". Wir lassen aber auch "UEFA EURO 2020" gelten.

Die Sponsoren der UEFA EURO 2020