UEFA Euro 2020

EURO-Teilnehmer unter der Lupe: England

EURO-Teilnehmer unter der Lupe: England

England erreichte bei der EURO 1996 das Halbfinale

England erreichte bei der EURO 1996 das Halbfinale

EURO-Geschichte

Bisherige Endrunden-Teilnahmen: 9
Bestes Abschneiden: Halbfinale (1968, 1996)

Zwar gehört England zu den Stammgästen bei der EURO, konnte bei Endrunden aber noch nie die hohen Erwartungen der Fans vollumfänglich erfüllen. Den emotionalen Höhepunkt erlebten die Three Lions 1996 im eigenen Land. In einem packenden Halbfinale war damals Endstation gegen Deutschland. Unvergessen bleibt die verpasste Riesenchance von Paul Gascoigne zum Golden Goal in der Verlängerung.

Schlüsselspieler

Harry Kane (51 Spiele, 32 Tore)
Englands Kapitän und Goalgetter. Spätestens seit der WM 2018 gehört Kane zu den Superstars im Weltfußball. Im Team von Gareth Southgate ist er aber mehr als nur Torschütze vom Dienst. Der Stürmer von Tottenham ist für die vielen jungen Spieler wichtigster Ansprechpartner und wird immer wieder als Führungspersönlichkeit gelobt.

Raheem Sterling (58 Spiele, 13 Tore)
Der Angreifer hat in den letzten Jahren bei Manchester City unter Josep Guardiola eine starke Entwicklung erlebt. Sein Spiel ohne Ball hat sich enorm verbessert und vor dem Tor ist er weitaus abgezockter als in seiner Zeit bei Liverpool.

Besondere Tore bei EURO-Endrunden

• Gascoignes sensationelles Tor gegen Erzrivale Schottland bei der EURO '96 sorgte für eine beispiellose Euphorie im Land des Gastgebers.

• Wayne Rooney war erst 18 Jahre alt, als er bei der UEFA EURO 2004 die Welt verzückte. Im Gruppenspiel gegen Kroatien markierte er einen Doppelpack und zeigte vor allem beim zweiten Tor seine bemerkenswerte Frühreife, als er Torwart Tomislav Butina in die falsche Ecke schickte.

• Bei der UEFA EURO 2016 geriet England gegen Nachbar Wales zunächst in Rückstand, doch die Three Lions drehten die Partie und verfielen nach dem Siegtreffer von Daniel Sturridge in der Nachspielzeit in überschwänglichen Jubel.

Denkwürdige Momente

• Stuart Pearce durchschritt nach seinem verschossenen Elfmeter im Halbfinale der FIFA-Weltmeisterschaft 1990 ein Tal der Tränen. Im Viertelfinale der EURO '96 konnte er seinen Versuch gegen Spanien verwandeln und zog mit einem emotionalen Jubel selbst die verbittertsten Fans wieder auf seine Seite.

• Auch im Halbfinale der EURO '96 musste zwischen Deutschland und England ein Elfmeterschießen entschieden. Dazu hätte es aber nicht kommen müssen, denn Gascoigne fehlten nach einer Hereingabe von Alan Shearer in der 99. Minute nur Zentimeter zum Golden Goal.

• In den ersten zwei Wochen der EURO 2004 ließ sich Rooney von nichts und niemanden stoppen. England war dank des explosiven Youngsters ein echter Titelkandidat, bis er sich in der 27. Minute des Viertelfinals gegen Portugal den Fuß brach.

Statistiken

Meiste Einsätze bei Endrunden
11: Gary Neville
10: Wayne Rooney
9: Tony Adams, Steven Gerrard, Alan Shearer

Meiste Tore bei Endrunden
7: Alan Shearer
6: Wayne Rooney
3: Frank Lampard

Bemerkenswert: Keine andere Nation hat so oft an Endrunden teilgenommen, ohne dabei mindestens einen Titel zu holen.

Wusstest du schon?

• Nur vier von Englands 40 EURO-Toren wurden mit dem linken Fuß erzielt.

• Eric Diers Treffer gegen Russland 2016 ist Englands einziges Tor nach einem direkten Freistoß.

• England hat drei von vier Elfmetern bei EURO-Endrunden verwandelt (Elfmeterschießen nicht mitgerechnet). Shearer (2) und Rooney behielten die Nerven, den einzigen Fehlschuss leistete sich. David Beckham im Jahr 2004.

Die Sponsoren der UEFA EURO 2020

Common Meta Tracking Advertising Consent Infos Backend-Calls
Date: 07.03.21 12:40:52
Server: WWW66
Host: local-www.kicker.de
UA (server):
UA (client):
ActualPath: /uefa-euro/startseite
SendTo: /template/template
Sitecontrolname: 311 - index
Cachezeit: 60
Department: 9893 - startseite
DocumentId: 0
CurrContest: 107 - europameisterschaft
CurrTeam: -